FAQs

FAQs

Häufig gestellte Fragen

Für die Suche in unserem FAQ benutzen Sie bitte die Suchfunktion Ihres Browsers (Strg+F). Bitte geben Sie hier ein möglichst genaues Stichwort ein, um die Lösung Ihrer Anfrage zu finden. Sollten Sie keine Antwort finden, wenden Sie sich bitte über unser Kontaktformular an uns, beschreiben Ihr Problem und nennen Sie uns gleichzeitig die Seriennummer des Gerätes, die Versionsnummer der Software, sowie das von Ihnen verwendete Betriebssystem.

ALLGEMEIN
ClewareControl als Dienst bei Systemstart?
Auf welchen Betriebs- und Serversystemen läuft die Software?
Sind die Geräte und deren Software Appletauglich?
Kann ich die Cleware-Produkte auch über die Registry ansprechen?
"Service Manger Fehler 5" wird angezeigt! Was kann ich tun?
ClewareService läßt sich nicht mehr entfernen
SMS und Email- Benachrichtigung
Warum muss ich mein Emailpasswort eingeben?
Wird für den SMS-Versand weitere Hardware/Software benötigt?
Wie kann ich die Cleware-Geräte unter LabView verwenden?
Wie kann ich Werte des USB Temp unter Windows in eine Datei schreiben?
Anfragen

PRODUKTE
Sensoren
Serverumzug
Werden die Daten intern gespeichert?
Kann ich die Messwerte auf einem anderen PC anzeigen lassen?
Wie genau misst der USB-Temp die Umgebungstemperatur?
Kann der USB-Temp mehrere Temperaturschwellen kontrollieren und daraufhin mehrere Aktionen ausführen?
Kann ich mit dem USB-Temp die Aussentemperatur messen?
Ist der USB-Temp wasserfest?
Kann ich Einträge in eine externe Textdatei veranlassen?
Wozu sind die zwei Löcher an der Seite des USB-Humiditys?
Darf man den USB-Humidity ins Freie hängen?
Wie verhält es sich mit dem Draht an der Unterseite des Humiditys?
USB-Ampel
Kann man die USB-Ampel per Befehlszeile dauerhaft einzelne Lampen schalten lassen?
USB-Fußschalter
Konfiguration
USB-Switch

Steuerung
Sind die API-Funktionen bei einem und mehreren Schaltern identisch?
Wie funktioniert der USB-Switch unter LABVIEW?
Wie kann ich die einzelnen Schalter ansteuern?
USB-IO16/ Opto8-Familie

Kann der Dienst beim Erreichen von Schaltschwellen auch Programme starten?
Ist die Software unter MS-Servern mit 64bit- Betriebssystemen als Dienst lauffähig?
USB-Watchdog XP
ClewareService unter Vista®/Windows7® starten?

ALLGEMEIN

ClewareControl als Dienst bei Systemstart?
Den Dienst können Sie über die Starteinstellung von ClewareControl konfigurieren.

Auf welchen Betriebssystemen läuft die Software?
ClewareControl funktioniert unter allen gängigen Betriebssystemen von Microsoft Windows® ab Windows®2000, auch unter Vista® und Windows 7® (® Microsoft Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation.) sowohl unter 32 als auch unter 64bit, sowie unter verschiedenen Versionen von Linux. Auch die MS Serverbetriebssysteme Server2003® und Server2008® werden unterstützt.

Sind die Geräte und deren Software Appletauglich?
Unsere Geräte basieren auf dem USB-HID Standard, so dass sie auch von einem Apple- Computer aus ansprechbar sein sollten. Leider haben wir aber noch keine Anbindung realisiert. Unter der Software für Linux finden Sie die dazugehörigen Programmquellen.

Kann ich die Cleware-Produkte auch über die Registry ansprechen?
Ja. Hier ein Beispielprogramm zur Steuerung einer USB-Ampel mittels Registry. Dafür kopieren Sie die Unterroutine SetSwitch(int SwitchID, int turnSwitch) in das gewünschte Programm. Die SwitchID bezeichnet die einzelnen Leuchten bzw. den Summer, beginnend von 0. TurnSwitch ist 0 zum Aus- und 1 zum Einschalten.
Damit Sie das Testen können starten Sie am besten ClewareControl auf Ihrem XP-System (Bei den Betriebssystem Windows 7 und Windows 8 starten Sie Cleware Control bitte als Administrator!). In ClewareControl aktivieren Sie dann "ClewareControl als Dienst starten". Wenn das ohne Fehlermeldung passiert, können Sie ClewareControl beenden, das brauchen Sie ab jetzt auf diesem PC nie mehr, weil ClewareControl nun immer bei Systemstart als Service mitläuft.
Um das Schalten über die Registry testen zu können, verwenden Sie das Programm AmpelRegistry. Dieses kopieren Sie in ein Verzeichnis Ihrer Wahl, öffnen dann ein Kommandofenster, geben in dieses Verzeichnis und setzen mit einem einfachen Aufruf die Registry. Die angeschlossene Ampel sollte nun verzögerngsfrei reagieren.

Der "Service Manager Fehler 5" wird angezeigt! Was kann ich tun?
Der "Service Manager Fehler 5" ist ein Rechtefehler. Bei dieser Fehlermeldung starten Sie ClewareControl nicht über den Icon auf dem Desktop, sondern nehmen den Weg über "Programme->Cleware" und wählen ClewareControl mit der rechten Maustaste. Hier dann "Als Administrator ausführen" anklicken. Daraufhin funktioniert die Installation des Service.


ClewareService läßt sich nicht mehr entfernen
Wenn sich ClewareService aus ClewareControl nicht mehr entfernen läßt, kann man den Service auch manell entfernen, indem ein Kommando-Aufforderungs-Fenster geöffnet wird (Windows 7 + Server als Administrator mit rechter Maustaste öffnen) und hier der Befehl "sc delete ClewareService" eingegeben wird. Nach Neustart von Windows sollte der Service verschwunden sein.

SMS/ Emailbenachrichtigung

Warum muss ich mein Passwort bei gewünschter Emailbenachrichtigung eingeben?
Wir geben den User und das Passwort als Argumente bei Aufruf der Aktion mit an. Bitte schauen Sie sich dazu die Seiten 24-26 in der Software-Doku an.

SMS-Versand als Alarmsignal ?Welche zusätzlichen Teile/Software etc. werden dazu gebraucht?
Wir realisieren den SMS-Alarm ohne spezielle Hardware, indem eine eMail an ein SMS-Gateway (sms77) geschickt wird. Dieses wandelt die Angabe in der eMail dann in eine SMS um.

Wie kann man die Cleware-Geräte unter LavView einsetzen? Es gibt zwei Möglichkeiten, um die Geräte mit LabVIEW steuern. Die erste ist, einen Befehl (USBswitchCMD) mit entsprechenden Argumenten zu senden. Dadurch wird das Gerät eingeschaltet. Es ist auch möglich, über unsere Schnittstelle USBaccess.dll direkt in LabVIEW das Gerät fest einzubinden. Einige unserer Kunden verwenden diese Möglichkeit und haben uns dafür eine Grafik zur Verfügung gestellt. In diesem Beispiel wird der USB-Temp integrieren. Die USB-Geräte befolgen den eingestellten Bedingungen.

Wie kann ich Werte des USB Temp unter Windows in eine Datei schreiben?
Leider bietet unsere Software ClewareControl noch keine Lösung dafür an.
Dennoch gibt es eine einfache Möglichkeit ein Protokoll aufzuzeichnen und zu sichern.
Bitte verwenden Sie hierfür unser Programm USBtemp.exe
Dieses finden Sie in unserem Downloadbereich unter "einzelne Software"
Das Programm läuft in der Eingabeaufforderung.
Um es einfacher zu machen erstellen Sie bitte eine Batch-Datei, um das Programm mit den benötigten Infos zu füllen und speichern diese mit der Endung .bat im gleichen Verzeichnis wie auch USBtemp.exe

Inhalt der Batch-Datei:
[kompletter Pfad zu USBtemp.exe] –o [kompletter Pfad zur erzeugenden Datei] –i [Zeit in Sekunden für gewünschten Protollintervall]

Im anschließendem Muster wird über die Batch-Datei eine neue Datei generiert, die problemlos in Ihren Anwendungen weiterverarbeitet werden kann (z.B. .txt oder .csv). Die Datei sollte zur einfachen Zuordnung mit einem für Sie eindeutigen Namen benannt werden (in unserem Fall ist es die Seriennummer des Sensors).

Mustertext der Batchdatei:
c:/cleware/usbtemp.exe -o c:/cleware/90240.txt -i 30

ANFRAGEN

Gerne und jederzeit über das Kontaktformular.
Bei Problem- Anfragen benötigen wir nur die Seriennummer des Gerätes, die Version der Software und des Betriebssystems.

GERÄTE Sensoren

Wir wollen unsere Temperatur- und Humidity- Sensoren an einem anderen Server verwenden und haben dazu die Cleware Software auf dem neuen System installiert. Nun fehlen aber alle Konfigurationen der Alarm-Trigger zu den Sensoren. Wo werden diese Informationen abgespeichert bzw. wie können wir die Konfiguration der Trigger auf das neue System übertragen?Oder müssen wir die Konfiguration der Alarm-Trigger neu anlegen?
Die Übertragung der Einstellungen auf einen anderen PC ist leicht möglich. Sie müssen in der Registry HKEY_LOCAL_MASCHINE/Software/Cleware GmbH den Eintrag USB exportieren. Diese Datei importieren Sie dann am neuen PC, ClewareControl nicht gestartet. Wenn dann
die Geräte eingesteckt werden und ClewareControl startet, werden alle alten Einstellungen wieder gefunden.

Speichern die Sensoren die Daten intern?
Nein, die Geräte haben keine Speicherfunktion, sie müssen an einen PC angeschlossen werden.

Kann ich mir die Meßwerte auf einem anderen PC anzeigen lassen?
Ja. Dies funktioniert allerdings nur mit eingestellter Firewall. Definieren Sie dazu zuerst den Anzeige-Computer in den Systemeinstellungen von ClewareControl als Meßwertserver. Danach starten Sie ClewareControl auf dem PC mit dem angeschlossenen Sensor (dem ClientPC) und tragen unter Systemeinstellungen unter „Sende .. Server:" den Server ein. Mit Bestätigung des OK-Buttons sollten nun die Meßwerte auf dem Meßwertserver angezeigt werden. Hat das funktioniert, kann auf dem ClientPC die Starteinstellung "Dienst" aktiviert und dann ClewareControl beendet werden. Auf dem Anzeigeserver sollte die Kurve weitergeschrieben werden.Wenn auch das geklappt hat, kann auch auf den Server-PC der Dienst aktiviert werden. Wenn bei Starten des Dienstes ein Fehler auftritt, wird in der Ereignisanzeige eine Fehlermeldung erzeugt. Diese sollten Sie uns dann mitteilen, damit wir den Fehler untersuchen können.

Wie genau misst der USB- Temp die Umgebungstemperatur?
Da der interne Sensor thermisch leitend mit dem elozierten Alugehäuse verbunden ist, hält sich der Einfluß der internen Logik in Grenzen. Die trotzdem auftretende Erwärmung haben
wir durch Kalibrierung berücksichtigt. Die Meßgenauigkeit ist +/- 1 Grad C. Wird eine genauere Messung der Lufttemperatur benötigt, empfehlen wir unseren hochpräzisen USB-Humidity.

Kann der USB-Temp mehrere Temperaturschwellen kontrollieren und daraufhin mehrere Aktionen ausführen?
Ja. Sie können sich z.B. über ClewareControl bei 30 Grad eine eMail schicken lassen und bei 35 Grad den PC oder sogar RemotePCs ggfs. mit Wartezeiten (über das Windows Shutdown Programm) runterfahren lassen. Bis zu 256 Aktionen sind programmierbar.

Kann ich mit dem USB-Temp bei Wind und Wetter die Aussentemperatur messen, in dem ich das Gerät aus dem Fenster hänge und das Kabel einklemme?
Ja, aber bitte achten Sie beim Einklemmen darauf, ob das Kabel nicht mit einer scharfen Kante geknickt wird. Wenn Sie es vorher testen möchten, könnten Sie das Kabel einer Maus einklemmen.

Ist der USB-Temp wasserfest?
Ja. Der Sensor ist spritzwassergeschützt und kann auch einige Zeit unter
Wasser verbringen, ohne daß das zu Problemen führt.

Kann ich über das Programm USBtemp Einträge in eine externe Textdatei veranlassen?
Ja, wenn Sie das Programm USBtemp mit der Option --o aufrufen, werden die Daten in die angegebene Datei geschrieben, z.B. USBtemp -o Temperatur.txt#USB-Humidity:

Wozu sind am USB-Humidity die zwei Löcher in den Ösen auf der Seite??
Die Löcher dienen der Befestigung. Entweder von Innen in einem größeren Gehäuse oder
mit längeren Schrauben und ggfs. Abstandshülsen (Beispielfotos folgen)

Darf man den USB-Humidity ins Freie hängen. Reicht dazu ein Schutz vor Regen?
Das Gerät darf gerne auch an die frische Luft, da die Elektronik wasserdicht vergossen ist. Allerdings liefert der Sensor falsche Werte, wenn er richtig nass wird. Nach dem Trocknen ist er allerdings wieder ok. Achten Sie bitte auchhier auf den Knickschutz des Kabels.

Gibt der Draht, der auf der Unterseite des USB-Humidity verläuft, einen falschen Wert zurück, wenn dieser auf eine Halterung montiert wird, bzw. aufliegt oder muss dieser frei und beweglich sein? Wie verhält es sich zudem, wenn der Draht leicht schräg/verbogen ist, im Bezug auf die Messgenauigkeit?
Der Draht hat für die Messung keinerlei Bewandtnis. Er dient lediglich als Schutz für den Sensor gegen statische Entladung und kann auch entfernt werden, wenn der Sensor eingebaut wird.

USB-Ampel

Kann man die USB-Ampel per Befehlszeile dauerhaft einzelne Lampen (z.B GRÜN ODER ROT) schalten lassen ?
Ja, man kann einzelne Segmente der Ampel per Commandozeile ansteuern. Dazu verwenden Sie USBswitchCMD, das als Beispiel auf der CD oder im Downloadbereich zu finden ist. Mit dem Argument -# x wird die einzelne Leuchte angesteuert, wobei x für 0=rot, 1=gelb und 2=grün steht. Die gelbe Leuchte wird also wie folgt angeschaltet:
USBswitchCMD 1 -# 1
und ausgeschaltet mit
USBswitchCMD 0 -# 1
Wenn Sie diese Zeile in eine Datei namens Gelb.bat eintragen, können Sie mit diesem Kommando direkt schalten.

USB-Fußschalter

Konfiguration
Das Tool zum Konfigurieren des USBkey finden Sie unter USBkeyConf2.1.zip (im Downloadbereich). Damit das Gerät programmierbar ist, müssen Sie vor dem Einstecken in den USB-Bus die Taste drücken.
Das Programm USBkeyConf starten Sie bitte in einem Commandline-Fenster. Eine Tastenkombination beispielsweise "1" beim Drücken, "A" beim Loslassen erreichen Sie durch USBkeyConf 30 n 4 S
Anschließend trennen Sie das Gerät vom USB-Bus. Nach erneutem Einstecken wird eine Tastatur erkannt, die nun die gewünschten Tasten simulieren sollte.

USB-Switch

Steuerung
Der USB-Switch läßt sich mittels Befehl USBswitchCMD auch von der Kommandozeile steuern. Das Programm, sowie der Quellcode liegen der Lieferung bei. Diese können Sie auch von Ihrem Batchprogramm aus aufrufen.

Sind die API Funktionen für die Ausführungen mit einem Schalter und mehreren Schaltern identisch oder ist hier etwas zu beachten ?
Die Funktionen sind für einen oder mehrere Schalter identisch. Als 2. Argument wird bei Mehrfachschaltern der gewünschte Schalter ausgewählt.

USB-Switch unter Labview
Die Ansteuerung erfolgt über das Commandlinetool USBswitchCMD. Mit dem Argument 1 wird der Schalter eingeschaltet und mit 0 ausgeschaltet. Das Programm ist auf der SoftwareCD und im Downloadbereich verfügbar.
Die Parameter werden erläutert, wenn Sie das Programm mit der Option -h aufrufen

Ansteuerung der Schalter innerhalb der USB-Switch 3 und 4
Zur Auswahl der Schalter dient bei USBswitchCMD die Option -# x, wobei mit x der entsprechende Schalter, beginnend bei 0 für den ersten, gemeint ist. Den zweiten
Schalter schalten Sie also wie folgt ein: USBswitchCMD -# 1 1, den dritten und vierten dementsprechend.

USB-IO16/ Opto8-Familie

Kann der ClewareControl Dienst beim Erreichen von Schaltschwellen auch Programme starten?
Mit ClewareControl können Sie auch Programme starten, wenn Kontakte geschlossen werden. Das kann auch der Service ClewareService.

Ist die Software unter den MS-Server Betriebssystemen (64Bit?) als Dienst lauffähig?
Im Zusammenhang mit den Servern kann es zu Problemen kommen, wenn der Service nicht die notwendigen Rechte erhalten hat, um das Programm zu starten. Grundsätzlich funktioniert der Service aber auch hier.

USB-WatchdogXP

ClewareService unter Windows VISTA® / Windows 7® starten?
Gehen Sie auf das Startmenue, dann auf Zubehör und dort auf Eingabeaufforderung. Dieses Fenster starten Sie dann mit der rechten Maustaste unter "Als Administrator ausführen".
Nun geben Sie den Pfad zu ClewareControl ein, z.B. cd\Programm(x64)\Cleware\ClewareControl. Hier starten Sie dann ClewareControl, indem Sie einfach den Namen in dem Fenster eingeben.
Nun können Sie in ClewareControl unter den Starteinstellungen die Option "als Dienst starten". Wenn dann der PC neu gebootet wird, sollte der Service zu sehen sein und der Watchdog grün bleiben. Wir haben diesen Weg mehrmals erfolgreich getestet. Um einen Absturz zu erzwingen, starten Sie einfach den Task Manager, lassen sich alle Prozesse zeigen und beenden dann gezielt den Prozess ClewareService. Nun sollte der USB-Watchdog XP nach 10 Sekunden auf gelb wechseln und nach 1 Minute ausschalten.